Logo linksDas HäusersystemLogo rechts

Die Hälften

Die Linie AC - DC entspricht der Horizontlinie

Die Horizontallinie

Der Aszendent (AC) entspricht dem Zeichen, das zur Zeit der Geburt am Osthimmel auf der Horizontlinie aufgeht. Diesem gegenüber liegt der Deszendent (DC), er entspricht dem Zeichen, das am Westhimmel auf der Horizontlinie untergeht. Oben ist der sichtbare Himmel und unten ist der unsichtbare Himmel dargestellt. Was eine Analogie zur bewussten, extravertierten (oben), bzw. der unbewussten, introvertierten (unten) Lebensgestaltung entspricht.

Menschen die eine Betonung über dem Horizont (obere Hälfte) im Horoskop aufweisen, wollen ihr Leben aus einer bewussten und willensorientierten Haltung heraus gestalten. Sie möchten alle Dinge und Zusammenhänge bewusst wahrnehmen und möglichst auch steuern. Das bedeut in aller Regel auch ein hohes Selbstgefühl und auch Autorität - man will etwas besonderes sein oder leisten. Das kann aber auch Angst vor den unterbewussten Seelenteilen bedeuten. Sie müssen aber schließlich doch erkennen, dass die Trieb- und Instinktkräfte einen wirksamen Teil des Lebens ausmachen. Ist diese Lektion verstanden, können die geistigen und seelischen Anteile das Tun befruchten und entsprechendes Wissen (Weisheit) wird dadurch hervorgebracht. Ist diese Lektion nicht verstanden, kann es zu emotionaler Verarmung kommen, weil man zu stark im Kopf bestimmt ist.

Menschen die eine Betonung unter dem Horizont (unteren Hälfte) in ihren Horoskop aufweisen, lassen das Leben eher auf sich zukommen und sind daher den Ereignissen tendenziell mehr ausgesetzt, als dass sie selber aktiv ihr Leben gestalten. Das bedeutet Anpassungsfähigkeit und daher oft auch Beliebtheit. Es besteht aber die Gefahr sich im Leben treiben zu lassen und ohne klare Ausrichtung zu sein. Das kann Enttäuschung aber auch Freude in reiferen Jahren bedeuten. Je nach dem, ob man sich selbst erkannt hat oder nicht.

 

Nach Oben

 

Die Linie IC - MC entspricht der Himmelsmittellinie, der Zenitlinie

Die Himmelsmittellinie

Die Himmelsmitte, der MC (Medium Coeli), muss nicht genau auf die Mitte der Horoskopzeichnung fallen, da die Ekliptik stets in einer gewissen Schiefe zur Erde liegt.
Der IC entspricht der Himmelstiefe, er ist das Zentrum des nicht sichtbaren Himmels unter uns. Die Osthälfte repräsentiert die Ich-Seite und die Westseite repräsentiert die Du-Seite.

Menschen die eine Betonung der Westhälfte in ihren Horoskop aufwiesen, sind in ihrer Grundlebenshaltung stark auf das Du, ihre Mitmenschen ausgerichtet, sie sind an ihrer Umwelt und am Leben ihrer Mitmenschen interessiert. Sie brauchen Menschen, die sie herausfordern und anregen. Die kann bedeuten, dass sie von anderen zu stark beeinflusst werden oder aber auch, dass sie selbst andere zu sehr beeinflussen wollen. Oft sind es aber eher abwartende Wesen die mehr reagieren als agieren, weil sie sich zu stark mit dem Gegenüber identifizieren. Liebe deinen Nächsten wie dich selbst, verliere dich aber dabei nicht.

Menschen die eine Betonung der Osthälfte in ihren Horoskop haben, sind in ihrer Grundlebenshaltung auf das eigene Ich ausgerichtet, d.h. es geht ihnen vor allem um die eigene Selbstverwirklichung. Sie entwickeln eigene Wertmassstäbe und finden Erfüllung mehr in selbst gewählten Aufgaben, als in der Auseinandersetzung mit der äußeren Welt. Sie müssen sich mit dem was sie tun identifizieren können. Beziehungen gehen sie bewusst und ein und überlegen sich meist gut mit wem. Daher können sie auch hohe Mauern um sich errichten und unnahbar wirken.

Nach Oben