Logo linksPartneranalyseLogo rechts

Wie harmonieren die Sternzeichen mit der Jungfrau

amor

Steinbock

Hier verbinden sich zwei realistische und bodenständige Charakter, die ähnliche Ziele verfolgen. Verantwortungsbewusstsein, Zuverlässigkeit und Sicherheitsstreben werden diese Menschen verbinden. Schön, wenn die Partner den Alltag einmal beiseite legen können und Romantik und Liebesspiel auch seinen Platz einnehmen kann, denn der Wunsch nach gefühlsmässiger Sicherheit ist beiden ebenso gegeben, wie den nach materieller Entwicklung.

Wenn die emotionale Seite zu wenig gelebt wird, dann kommen die Partner auch nicht so recht weiter miteinander. Wenn alles durchorganisiert ist, dann kann in so einem Leben zu Zweit auch Langeweile aufkommen. So kann man hier nur raten auch das Spontane, das Leichte und das Spielerische zu kultivieren. Die Seele muss auch ihre Nahrung und Pflege haben. Beide Zeichen sind treu und freuen sich, dass sie sich aufeinander verlassen können. Eine gute Verbindung wenn auch die die genüsslichen und leichten Seiten des Lebens gelebt werden.

Wassermann

Da treffen sich eigentlich zwei Charaktere, die etwas für die Menschen tun wollen. Der eine durch soziale Reformen und zündende Ideen (Wassermann), der andere durch den realen Dienst am Mitmenschen (Jungfrau). Das scheint gar nicht so weit entfernt zu sein. Doch versucht die Jungfrau durch genaue Analyse und Realismus die Sache zu bewältigen, während der Wassermann seine Ziele durch Intuition und sozialpolitische Erwägungen erreichen will. So wird der Wassermann die Vorgehensweise der Jungfrau als eng empfinden und die Jungfrau wird die Vorgehensweise des Wassermanns als idealistisch bis illusorisch empfinden.

So leben denn auch beide Zeichen ganz unterschiedlich. Die Jungfrau in einem möglichst geordneten Lebensablauf, und der Wassermann versucht, seinen persönlichen Freiraum zu sichern und möglichst nicht zur Norm zu gehören. Da nun beide Zeichen nicht sehr emotional sind wird sich diese Beziehung eher abkühlen, als dass sich die Partner in Liebe finden könnten. Wenn aber andere Horoskopfaktoren auf Gefühlsreichtum hinweisen, dann wird diese Partnerschaft viel zu bieten haben. Da beide Partner dem Wesen nach niemanden verletzen wollen, können sie miteinander weit in die Welt der Psychologie und des gegenseitigen Verständnisses vordringen.

Fische

Grosse Gegensätze können auch echte gegenseitige Ergänzung bedeuten. Jungfrau orientiert sich mit Verstand und Fische mit Gefühl. Die Stärke der Jungfrau ist die Analyse, die Arbeit mit den Tatsachen des Lebens; die Stärke der Fische ist die Vision und das Geschehenlassen. Ob sich diese beiden Partner eher ergänzen oder sich gegenseitig überhaupt nicht verstehen, kann allein aus dem Sonnenzeichenstand nicht schlüssig erkannt werden.

Auf der einen Seite kann die realistische Jungfrau dem idealistischen Fisch Bodenständigkeit bieten, während der gefühlsbetonte Fischepartner die emotionale Abwehrhaltung der Jungfrau auftauen kann. Auf der anderen Seite, kann aber die Jungfrau durch ihren Realismus, die Träume und das Feine des Fischepartners zerstören. Und der Wunsch nach grenzenlosen Gefühlen des Fischepartners, kann die Jungfrau völlig verwirren. Wenn sich aber beide respektieren und die Andersartigkeit des anderen annehmen können, so kann diese Beziehung Bestand haben und auch große Liebe bedeuten. Eine klare Entscheidung für seinen Partner auf der Fischeseite und die Bereitschaft in Gefühle einzutauchen auf der Seite der Jungfrau, werden die Verbindung vertiefen und das gegenseitige Verständnis fördern, sodass jeder dem anderen das von sich gibt das er reichlich hat und dem anderen eher fehlt. Das ist dann eine wirklich glückliche Sache!

Widder

Wenn sich die traditionell als bodenständig und vorsichtig geltende Jungfrau mit dem unternehmungslustigen Widder verbindet, dann ist das dem Klischee nach keine einfache Kombination. Vielleicht war der Widder am Anfang der Beziehung davon angetan, dass er die Jungfrau nicht im Nu erobern konnte und war dadurch erst recht angestachelt und hat dabei viel gelernt. Dennoch gehen die Temperamente im Grunde enorm weit auseinander. Die Jungfrau will alles gründlich überdenken und der Widder will spontan und direkt handeln.

Die Herausforderung: Widder muss seinen Drang und die Jungfrau ihr analytisches Bedürfnis in für beide erträgliche Schranken weisen können. Die Jungfrau ist aber auch intelligent und lenkt den Widder oft dort hin wo sie ihn haben will, ohne dass der Widder das wirklich merkt, und vordergründig betrachtet gibt Jungfrau dem Widder nach. Sollte ein Widder und eine Jungfrau eine fruchtbare Beziehung aufgebaut haben, dann verbindet sich Sorgfalt mit Tatkraft und so können beachtliche Ziele erreicht werden, beide ergänzen und unterstützen einander da, wo dieser eher Schwachstellen aufweist. Diese Verbindung kann daher vor allem auch für geschäftliche Partnerschaften besonders geeignet sein. Sollten die Partner aber ohne gegenseitige Anerkennung für die Leistungen des anderen sein, so wird diese Partnerschaft große Probleme zu überstehen haben.

Stier

Zwei realistische, erdige Zeichen verbinden sich zu einer Partnerschaft. Das müsste unter einem guten Stern stehen. Die Ordentlichkeit und das ökonomische Denken der Jungfrau kommt dem nach realer (materieller) Sicherheit strebenden Stier entgegen. Im Zentrum dieser Partnerschaft wird daher der Umgang mit Gut und Geld stehen. Gemeinsam findet man die richtigen Lösungen. Wirtschaftlicher Erfolg kann damit angezeigt sein.

Die Sachlichkeit und Genauigkeit der Jungfrau kann aber die romantischen Tendenzen des Stiers manchmal schon etwas stören. Der Jungfraupartner kann vielleicht nicht verstehen, warum der Stierpartner für eine gewisse Anschaffung so viel Geld ausgeben will. Aber diese kleinen Unstimmigkeiten sollten schnell wieder vom Tisch sein. Beide Zeichen gehen ihrem zentralen Wesen nach, eine Partnerschaft nicht unüberlegt ein und so sollte diese Kombination von Dauer sein. Die Jungfrau kann durch Stier die Fähigkeit zu körperlichen Genüssen entwickeln, der Stier kann durch Jungfrau mehr Beweglichkeit erfahren. Wenn beide über Gefühle reden können, dann kann diese Beziehung eine große Liebe bedeuten, die weit über das rein sachliche und realistische hinausgeht.

Zwilling

Hier treffen Logik (Zwilling) und Analyse (Jungfrau) zusammen, was eine Beziehung bedeutet, die selten auf der Basis von Gefühlen besteht. Beide Zeichen mögen intelligente Partner, aber die Art des Denkens ist enorm verschieden und so wird diese Verbindung einiges an Reibfläche bedeuten. Während die Jungfrau einen klar strukturierten Tagesablauf wünscht, da möchte der Zwilling lieber ganz locker und spontan sein. Die Jungfrau ist auf das Sachliche ausgerichtet, während der Zwilling auf Beziehung und Kommunikation ausgerichtet ist.

So ist der Zwilling vielleicht von der für ihn pedantischen Genauigkeit der Jungfrau vielleicht genervt, und die Jungfrau kann die leichte Art des Zwillings kaum nachvollziehen und diese als Leichtfertigkeit wahrnehmen. Die Jungfrau ist vielleicht von der Lebensfreude des Zwillings genervt, der ihr eher oberflächlich erscheint, und der Zwilling wird die Vorsicht der Jungfrau möglicherweise als kleinlich empfinden. Es wird hier viel gegenseitige Toleranz und vernünftiger Gespräche bedürfen, sollte diese Beziehung von Bestand sein. Es müssen schon einige andere Horoskopfaktoren auf Gefühl und Genussfähigkeit schließen lassen, ansonsten es dieser Verbindung an Ruhe und gegenseitigem Verständnis fehlen wird.

Nach Oben

 

Krebs

Es ist dies meist eine gute Verbindung, obschon die Zeichen scheinbar sehr auseinander gehen. Der systematische Ordnungssinn des Jungfraupartners gefällt dem nach Sicherheit und Geborgenheit strebende Krebs. Dafür bietet der Krebspartner dem Jungfraupartner Gefühl und Sinnlichkeit. Oberflächliche Flirts liegen beiden Zeichen nicht, der Krebs meint es ernst und die Jungfrau prüft genau bevor sie sich entscheidet.

Eine Herausforderung mag darin bestehen, dass der Krebs aus dem Gefühl heraus die Dinge des Lebens betrachtet, während die Jungfrau dies vorwiegend mit ihrem ordnenden Verstand tut. Es ist aber zu erwarten, dass der eine vom anderen eher angeregt ist, als dass dies zu Reibereien führen würde. Der Krebs liebt ein schönes Zuhause und die Jungfrau liebt es, dieses zu pflegen und zu organisieren. Der Krebs verleiht der Wohnung die anheimelnde Atmosphäre, und die Jungfrau schaut, dass alles auch sinnvoll und praktisch ist. Allein aus dieser Analogie kann erkannt werden, dass die Zeichen sich eher ergänzen als reiben. Wenn andere Horoskopfaktoren nicht dagegen sprechen, bringen es die Partner in aller Regel zu einem erhöhten Verständnis füreinander.

Löwe

Hier treten ein großzügiges Prinzip (Löwe) und ein detailorientiertes Prinzip (Jungfrau) in Beziehung. Während der Löwe zuversichtlich seine Unternehmungen ohne Bedenken vorantreibt, will die Jungfrau die Dinge zuerst überdenken und bis ins Detail planen. Der Wesenskern dieser beiden Partner, so sie tatsächlich typische Vertreter ihres Zeichens sind, geht extrem auseinander. Der Löwe empfindet das systematische Vorgehen der Jungfrau wahrscheinlich als kleinlich. Die Jungfrau empfindet das vertrauensvolle Vorgehen des Löwen wahrscheinlich als leichtsinnig. Die Jungfrau gibt sich den alltäglichen Pflichten ganz natürlich hin, während der Löwe sich lieber den großen Dingen widmet.

Wenn beide sich gegenseitig verstehen und respektieren, können beide Zeichen ihre Stärken für eine gemeinsame Zusammenarbeit hin nutzen. So kann der Löwe der Ideenbringer sein, wohingegen die Jungfrau das Konzept zur Verwirklichung der Idee entwirft. Der Löwe lernt so von der Jungfrau, dass man auch mit System seine Vorhaben mit Erfolg zu Ende führen kann. Die Jungfrau lernt vom Löwen zuversichtlicher zu sein, denn Zuversicht zieht den Erfolg geradezu magisch an. Es besteht aber auch die Gefahr, dass der Löwe sich protzig auf den Chefposten setzt und der Jungfrau alle Pflichten aufbürdet, die ihm selbst nicht zusagen. Schnell kann das zu Nutznießerei führen. Aber auf der anderen Seite kann die Jungfrau durch stete Kritik und Kleinkrämerei der Beziehung auch die Lebensfreude nehmen. Selten verbinden sich eine typischer Löwe und eine typische Jungfrau auf Dauer unproblematisch. Dennoch kann diese Partnerschaft in der Realität funktionieren, denn ein Horoskop besteht noch vielen anderen Faktoren außer dem Sternzeichen allein.

Jungfrau

Jungfrau und Jungfrau in einer Partnerschaft ist gar nicht so einfach, wie man sich das eigentlich vorstellen könnte. Sicher verstehen sich die Partner gut und sind sich ähnlich, aber zuviel an Ordnung und geregeltem Ablauf kann auch langweilig werden. So kommt die Romantik leicht zu kurz. Die Partner helfen sich zwar gegenseitig und sind sich einig, keine unvorsichtigen Entscheidungen zu treffen, doch sollte auch das Gefühl der seelischen Verbundenheit gepflegt werden. Planen ist gut, doch eine nette Überraschung an den geliebten Menschen kann auch die Freude und Verbundenheit zu Zweit erhöhen.

Es ist richtig, nichts zu verschwenden und alles in Ordnung zu halten, doch braucht Liebe auch etwas Unvorhergesehenes und Lebendig-Spontanes. »Schaffe, Spare, Häusle baue« ist das Motto einer typischen Jungfrau und hier verstehen sich die Partner wahrscheinlich auch gut und die wechselseitige Zuverlässigkeit ist schön. Doch wird diese Partnerschaft leicht auch etwas trocken, wenn Spiel und Spontaneität keinen Raum erhalten. Wenn die Partner nicht auch etwas Unkontrolliertes und Unanalysiertes in ihr gemeinsames Leben fließen lassen können, dann sind gegenseitige Kritik und seelische Unzufriedenheit schnell da. Bleibt zu hoffen, dass beide der Jungfrauen dem Leben auch Flirt und Spaß abgewinnen können und nicht in allen Belangen so typisch Jungfrau sind. Das ist auch in den meisten Fällen gegeben, denn allein das Sternzeichen sagt im Grunde noch nicht wirklich viel über einen Menschen aus.

Waage

Hier verbinden sich Ästhetik (Waage) und Zweckmäßigkeit (Jungfrau) zu einer Partnerschaft. Keine Frage: Es ist Toleranz gefragt. Die Jungfrau muss lernen, die Liebe der Waage zum Schönen zu verstehen und bereit sein, dafür auch etwas auszugeben. Die Waage muss lernen, das praktische und sparsame Prinzip der Jungfrau zu verstehen und dafür auch einmal auf einen Wunsch verzichten zu können.

Die Jungfrau analysiert und ordnet ihr Leben, die Waage zieht es mehr in die Gesellschaft in vielerlei anregende Kontakte. Die Waage gibt sich gerne galant und charmant, die Jungfrau ist mehr realitätsbezogen und daher nicht so kontaktbezogen und verspielt. Ein verbindendes Element kann Reden und Diskutieren über alles Mögliche sein. Beide Zeichen legen Wert auf intelligenten Austausch. Auch suchen beide Zeichen nicht unbedingt das anheimelnde Zuhause. Die Waage will es elegant und modern, die Jungfrau praktisch und mit Qualität. Das lässt sich also arrangieren. Auch gehen beide Zeichen offenem Streit lieber aus dem Wege. Dennoch sind die Partner in emotionalen Dingen etwas verschlossen. Ihre Gespräche sollten auch das Thema der seelischen Verbundenheit enthalten, ansonsten laufen sie Gefahr, sich emotional zu entfremden. So kann sich in dieser Partnerschaft gefühlsmäßige Kühle und Distanziertheit zeigen, die beide nicht glücklich macht.

Skorpion

Hier treffen sich zwei Zeichen, die beide keine Oberflächlichkeit dulden. Es sind Perfektionisten, welche die Gabe haben, den Anderen genau unter die Lupe zu nehmen. Die Jungfrau durch Analyse und der Skorpion durch tiefes Erspüren. Das macht die Sache zwar nicht einfach, aber interessant und kann zu gegenseitigem Respekt führen. Der Skorpion kann Wertschätzung für die analytischen Fähigkeiten der Jungfrau entwickeln, und die Jungfrau kann fasziniert sein von der Einsatzfreude und der Fähigkeit des Skorpions, in die Tiefe vorzudringen.

Ein großer Unterschied besteht aber in der körperlichen Liebe. Während der Skorpion die Leidenschaft sucht, ist die Jungfrau eher zurückhaltend. Da sich aber Jungfrau und Skorpion leicht respektieren können, ist damit auch die Möglichkeit gegeben, dass der Skorpion etwas von seinen Extremen ablegen kann und die Jungfrau ihre Zurückhaltung lockert. Skorpion und Jungfrau passen gut zusammen, auch wenn sie es nicht immer einfach miteinander haben. Wenn im Horoskop der Jungfrau, aber andere Faktoren, die auf Gefühl und Leidenschaft schließen lassen, vorhanden sind und wenn im Horoskop des Skorpions, Faktoren vorliegen die ihn weniger extrem machen, dann kann diese Beziehung eine tiefe Bande für ein ganzes Leben bedeuten.

Schütze

Die detailorientierte Jungfrau geht mit dem weitschweifigen Schützen eine Verbindung ein. Großartige Ideen (Schütze) und ordnender Verstand (Jungfrau) finden selten leicht zu einem Nenner. Für den die Weite suchenden Schützen scheint die Jungfrau schnell einengend und kompliziert zu sein. Der Schütze wird die Jungfrau der Kleinlichkeit bezichtigen und die Jungfrau wird im Schützen Großspurigkeit und Leichtsinn erkennen.

Allerdings ist die Welt des erkennenden Verstandes ein Gebiet, das beiden entspricht und beide wollen einen intelligenten, vielseitigen und geistig aufgeweckten Partner. Das wird hier sehr hilfreich sein. Doch die Jungfrau interessiert sich mehr für die Belange des Alltags und dem, was ihr persönliche und real nahe liegt. Den Schützen zieht es in die Ferne, denn die Weite ist für ihn der Sinn des Lebens und Erweiterung seines Gesichtkreises. Man könnte sagen, dass sich hier »Lebensphilosophie« (Schütze) und »Dienst am Mitmenschen« (Jungfrau) zu einer Partnerschaft zusammengeschlossen haben. Die Fähigkeit zu intelligentem Austausch kann der Jungfrau helfen, die Zuversicht des Schützen besser zu verstehen, und der Schütze wird lernen, den Realismus und die Vorsicht der Jungfrau zu akzeptieren. Haben sich die Partner so gefunden, werden sie einander gegenseitig viel zu geben haben.

Nach Oben