Logo linksPartneranalyseLogo rechts

Wie harmonieren die Sternzeichen mit dem Skorpion

amor

Steinbock

Diese Partnerschaft hat sehr gute Chancen, auch wenn beide Zeichen nicht gerade nachgiebiger Natur sind und nur ungern Kompromisse eingehen. Beide stehen dem Leben eher ernsthaft und vorsichtig gegenüber, weshalb unnötige Turbulenzen vermieden werden können. Beide Zeichen sind auch bereit für das, was sie wollen, wirklich etwas zu leisten. So finden diese Partner auch in schweren Zeiten Gemeinsamkeiten.

Wahrscheinlich habe beide Partner schon einiges im Leben erlebt und wissen darum, dass Partnerschaft auch etwas ernsthaftes ist, und dass wirkliches Vertrauen erst zu Stande kommt, wenn man sich wirklich gut kennt und wirklich auf einander einlässt. Der Skorpion wird den Steinbock lehren, seine Gefühle tiefer wahrzunehmen, und der Steinbock wird den Skorpion lehren, den Gefühlen keine ungesunde Übermacht zu geben. Wenn keine Machtkonflikte in dieser Partnerschaft herrschen, dann sind die Voraussetzung sehr gut für eine dauerhafte Partnerschaft.

Wassermann

Hier treffen zwei doch recht unterschiedliche Charaktere zusammen. Der Wassermann liebt Freiheit und Selbstbestimmung, der Skorpion liebt Tiefe und eine starke Verbundenheit mit seinem Partner. Ein Wassermann lässt sich als Partner nicht besitzen. Hier muss der Skorpion die Grenzen des Wassermanns respektieren, ansonsten wird es dem Wassermann leicht zu eng in der Partnerschaft. Aber der Wassermann muss auch anerkennen, dass er seinen Gefühlen mehr Tiefe geben muss, wenn er seinen Partner nicht vertrocknen lassen will.

Eine Gemeinsamkeit ergibt sich beim Beobachten und Studieren der Menschen. Durch seine Gefühlslogik kann der Skorpion den Wassermann auch faszinieren. Der Wassermann kann durch seine Intuition den Skorpion überraschen. Wenn der Skorpion lernt, dass der Wassermann viel Luft zum Atmen braucht, und der Wassermann lernt, dass der Skorpion ihn in seiner Intensität nicht einengen will, dann kann trotz großer charakterlicher Unterschiede eine Beziehung von Bestand aufgebaut werden. Herausfordernd und lehrreich bleibt diese Beziehung aber allemal, was aber von den Partnern nicht als Unglück empfunden werden muss.

Fische

Wenn sich diese beiden Wasserzeichen gefunden haben, dann verbinden sich Tiefe der Gefühle (Skorpion) und Weite der Gefühle (Fische) zu einer Partnerschaft. Es ist also eine Partnerschaft, die auf lebendigem Gefühlsreichtum basiert. Große seelische Erfüllung winkt, aber auch emotionale Erwartungshaltung. Stimmungen können das Tagesgeschehen verdunkeln, aber auch erfüllen. Beide Partner sollten daher immer mit beiden Beinen auf dem Boden stehen.

Die Partner können tiefes Verständnis füreinander entweickeln und die wortlose Kommunikation kann so stark sein, dass Außenstehende nicht mehr mitkommen. Diese Partnerschaft steht in diesem Sinne ganz allgemein unter einem guten Stern, doch wenn der Skorpion zu sehr das Ruder in die Hand nimmt, dann bleibt dem Fischepartner nicht mehr viel, denn er ist keine Kämpfernatur. Zum Glück ist die gegenseitige Einfühlung gut, und wenn keine unnötigen emotionalen Spielchen getrieben werden - der Skorpion Machtspiele, der Fisch Versteckspiele - dann steht einer erfüllenden Partnerschaft nichts mehr im Wege.

Widder

Beide Zeichen sind recht leidenschaftlich und wollen im Leben etwas bewegen. Diese Verbindung kann also einiges erreichen, wenn sie ein gemeinsames Ziel hat. Widder und Skorpion ziehen sich gerne an, doch wird dem Widder die Tiefe und Zähigkeit des Skorpions schon auch mit der Zeit dann und wann ein Dorn im Auge sein und das Weite suchen wollen. Doch da hat er sich mit dem Skorpion getäuscht, denn dieser bringt die Sache wieder auf den Punkt. Er trifft mit seinen Argumenten voll ins Schwarze und will klare Aussagen und klare Zugeständnisse, denn für ihn gilt: man tut etwas ganz oder eben gar nicht.

Der Skorpion mag dem Widder die Stange halten, wie man sagt, und so raufen sich diese beiden Zeichen immer wieder zusammen oder aber sie verzehren sich in endlosem Streit. Ein Skorpion lässt sich eben nicht so ohne weiteres überrennen. So kann es sein, dass diese Partnerschaft letztlich doch von Bestand ist, weil die Partner erkannt haben, dass man die Kräfte besser miteinander als gegeneinander einsetzt. Diese Partnerschaft kann also sehr wertvoll und lehrreich sein. Der Widder kann dem Skorpion zudem etwas von seiner Verbissenheit nehmen und der Skorpion kann dem Widder etwas mehr Konsequenz und Ausdauer vermitteln.

Stier

Beide Zeichen sind recht beharrlich in ihren Ansichten und können nicht so recht loslassen. So haben beide ihren Standpunkt und finden zuweilen nicht so leicht zu einer Einheit. Zwar ist diese Kombination für die körperliche Liebe von sprühender Qualität, doch ist das Vorgehen in der äußeren Welt recht unterschiedlich. So verstricken sich diese beiden Partner leicht in Auseinandersetzung mit dem, was jeder will. Beide wollen nicht nachgeben und wer letztlich der Stärkere ist, kann man nicht wissen.

So will der Stierpartner die Dinge in einem überschaubaren Konzept halten, der Skorpionpartner wird aber diese Ordnung stets hinterfragen. Auch das unterschwellige Beeinflussen des Skorpions kann den Stier in seinem Bedürfnis nach Sicherheit nervös machen. Dennoch kann diese Partnerschaft von Dauer sein, da man nicht so schnell aufgibt. Wenn beide sich wirklich respektieren und von ihrer Sturheit Abschied nehmen können, dann klappt es auch in der Liebe.

Zwilling

Zwilling und Skorpion, da treffen große Unterschiede aufeinander. Während der Zwilling das Leben von der leichten Seite her betrachtet, will der Skorpion die emotionalen Abgründe des Lebens erforschen. Skorpion ist das Seelenprinzip, das den Dingen auf den Grund geht, darin sogar mit Leidenschaft grübelt. Zwilling ist das geistiges Prinzip, das Anregung und Vielseitigkeit sucht. So wird der Blick des Skorpions für die Schwächen der anderen, den Zwilling ganz schön herausfordern. Ihm wäre wahrscheinlich lieber, man würde die Sache nicht so tief ergründen und dem Leben mehr die heiteren Seiten abgewinnen.

Allerdings kann der schnelle Verstand des Zwillings den Skorpion auch anregen und der Zwilling kann von den Abgründen des Skorpions ganz fasziniert sein. Aber da der Skorpion auch recht Besitz ergreifend sein kann, wird sich der Zwilling auch immer wieder davon lösen wollen. Liz Green schreibt dazu so treffend: »Da können schon mal die Fetzen fliegen, wenn das angeborene Misstrauen des Skorpions mit den angeborenen Ausweichmanövern der Zwillinge kollidiert.« Das trifft den Nagel auf den Kopf und beschreibt die generelle Herausforderung dieser Verbindung perfekt. Dennoch finden Zwilling und Skorpion nicht selten zu einer guten, sich gegenseitig anregenden Partnerschaft zusammen.

Nach Oben

 

Krebs

Hier kommen zwei Wasserzeichen zusammen. Wasser steht in der Astrologie immer für Gefühle. So wird die innere Welt das verbindende Glied dieser Partner sein. Die Entschiedenheit und Stärke des Skorpions gefällt dem Krebs, der nach Sicherheit und Geborgenheit strebt. Dem Skorpion gefällt die Tiefe der Gefühle des Krebs. So sind dies auch Partner, die unter Umständen einander gegenseitig die Wünsche und Emotionen aus den Augen ablesen können. Traditionell wird davon berichtet, dass diese beiden Zeichen oft ohne Worte kommunizieren können und ein besonders starkes Verständnis füreinander entwickeln können.

Skorpion der bekanntlich zu Extremen neigt, kann aber, wenn er sich zu sehr in etwas verbeißt, den sensibleren Krebs auch erschrecken. Dann ist es für den Krebs an der Zeit, diese Dinge offen und ehrlich zu thematisieren. Skorpion ist ein Zeichen, das echte und tiefe Einsicht haben kann, und so sollten auch diese kleinen Schwierigkeiten schnell überwunden sein. Wenn der Skorpion nicht zu besitzergreifend wird und der Krebs auch etwas in die intensive Welt des Skorpions mitgeht, dann sind die Chancen gut, dass diese Beziehung bis ans Lebensende hält.

Löwe

Diese beiden Zeichen ziehen sich auf natürliche Weise an, doch wird eine dauerhafte Beziehung einigen an persönlichem Engagement verlangen. Der Löwe will groß und mächtig sein, der Skorpion lässt sich davon nicht beeindrucken, und so kommt es schnell zu Machtkämpfen zwischen den Partnern. Was zu Beginn heiße Leidenschaft und Anziehung war - überzeugtes Feuer (Löwe) und überzeugtes Wasser (Skorpion) - es brodelt im Kochtopf, kann schnell dahin verkehren, dass sich die Partner in gegenseitigen Kraftakten versticken.

Löwe und Skorpion sind beide stolze und entschlossene Zeichen und beide wollen siegen, dominant sein und daher nicht nachgeben. Der Löwe stellt diesen Anspruch offen und nach Außen dar, der Skorpion dagegen erhebt diesen Anspruch vor allem gegen sich selbst und zeigt dies nicht so sehr in seinem Verhalten. Wenn die Beziehung zwischen Löwe und Skorpion wirklich hält, dann ist es eine besondere Beziehung und es sind entweder reife Menschen oder aber einfach ganz besondere Charaktere, die sich da dauerhaft binden. Bei dieser Kombination kann sich Ausdauer hoch bezahlt machen, oder aber auch in ein völliges Desaster führen. Gut wenn andere Horoskopfaktoren auf Versöhnlichkeit und Toleranz hinweisen.

Jungfrau

Hier treffen sich zwei Zeichen, die beide keine Oberflächlichkeit dulden. Es sind Perfektionisten welche die Gabe haben, den Anderen genau unter die Lupe zu nehmen. Die Jungfrau durch Analyse und der Skorpion durch tiefes Erspüren. Das macht die Sache zwar nicht einfach, aber interessant und kann zu gegenseitigem Respekt führen. Der Skorpion kann Wertschätzung für die analytischen Fähigkeiten der Jungfrau entwickeln, und die Jungfrau kann fasziniert sein von der Einsatzfreude und der Fähigkeit des Skorpions, in die Tiefe vorzudringen.

Ein großer Unterschied besteht aber in der körperlichen Liebe. Während der Skorpion die Leidenschaft sucht, ist die Jungfrau eher zurückhaltend. Da sich aber Jungfrau und Skorpion leicht respektieren können, ist damit auch die Möglichkeit gegeben, dass der Skorpion etwas von seinen Extremen ablegen kann und die Jungfrau ihre Zurückhaltung lockert. Skorpion und Jungfrau passen gut zusammen, auch wenn sie es nicht immer einfach miteinander haben. Wenn im Horoskop der Jungfrau, aber andere Faktoren, die auf Gefühl und Leidenschaft schließen lassen, vorhanden sind und wenn im Horoskop des Skorpions, Faktoren vorliegen die ihn weniger extrem machen, vorliegen, dann kann diese Beziehung eine tiefe Bande für ein ganzes Leben bedeuten.

Waage

Das Schöne und Galante - oft aber auch das etwas Maskenhafte der Waage - verbindet sich mit den tiefen und echten Gefühlen des Skorpions. Wahrscheinlich ist das keine einfache Verbindung. Während die Waage lieber nicht in den tiefsten Abgründen der Seele forscht, tut es der Skorpion mit Leidenschaft. Kompromisse, die die Waage so gerne eingeht, gelten für den Skorpion als fauler Zauber und er erkennt darin ein Ausweichmanöver. Das unentwegte Hinterfragen des Skorpions scheint der Waage so, als wolle jemand ihre Glücksgefühle verhindern.

So will die Waage, dass der Skorpion mehr Ausgeglichenheit und Distanz entwickelt. Der Skorpion will von der Waage, dass sie mehr emotionale Ehrlichkeit entwickelt. Den Partnern wird es daher nicht immer einfach sein, die Bedürfnisse des Gegenübers zu erfüllen, da sie beide als Charaktere doch weit auseinander gehen. Für beide Zeichen ist Partnerschaft und körperliche Liebe aber sehr wichtig, ob sie sich eher ergänzen oder gegenseitig aufreiben, hängt davon ab, ob sie echtes Verständnis füreinander aufbringen können oder ob sie durch ihre gegenseitigen Erwartungen die Liebe verhindern. Eine typische Waage und ein typischer Skorpion verstehen sich also nicht leicht, gut, dass ein Horoskop nicht nur aus dem Sternzeichen besteht und daher eine Beziehung zwischen diesen beiden Sternzeichen durchaus auch möglich und erfüllend sein kann.

Skorpion

Hier treffen zwei intensive, sensible und eifersüchtige Menschen aufeinander. Das kann zu einer enorm tiefen Partnerschaft führen, aber auch zu unerbittlichen Hassliebe ausarten. Der Wunsch nach kompromissloser Liebe kann hier alle Formen annehmen. Meist können die Partner sich aber in sexueller Hinsicht in die Leidenschaft stürzen, die sie suchten und müssen so nicht miteinander um Vormacht kämpfen.

Dennoch sehen beide leicht die Fehler des anderen und ihr Stachel kommt zum gegenseitigen Schlagabtausch. Aber Skorpione lieben die Herausforderung und können mit der Zeit auch ein tiefes Verständnis füreinander bekommen. Wenn Machtspiele und Misstrauen aus der Welt geschafft sind, dann hat diese Partnerschaft aber alle Chancen von dauerhafter, intensiver Liebe zu sein. Diese Beziehung bleibt immer irgendwie eine Herausforderung.

Schütze

Eine spannende Verbindung ungleicher Charaktere, die in ihrer Phantasie aber beide gerne aus dem Vollen schöpfen. Leidenschaftlich kann der feurige Schütze dem Skorpion fast die Stange halten. Geistig rege sind beide, der Skorpion sucht in der Tiefe, der Schütze in der Weite. Wenn sie sich respektieren, dann können beide viel voneinander lernen. Weit wahrscheinlicher ist aber, dass der Skorpion den Schützen als flüchtig empfindet und der Schütze den Skorpion als ewigen Hinterfrager.

So mag sich der Schütze in seiner optimistischen Einstellung vom bohrenden Verstand des Skorpions bedroht fühlen. Oft wird der Schütze den Skorpion auch als Geheimniskrämer empfinden, denn er selbst ist weit offener und teilt seine Erkenntnisse freimütig mit. Der Skorpion mag eifersüchtig auf die Freiheitsbestrebungen des Schützen reagieren und seine scheinbare Unnahbarkeit (d.h. ihn nicht besitzen zu können) als Arroganz empfinden. Wenn aber die nötige Toleranz erarbeitet wurde, dann kann auch dies eine lebendige Partnerschaft von Dauer werden.

Nach Oben