Logo linksSternzeichenLogo rechts

Sternzeichen Waage

Die Wage

24.09. - 23.10.
Herscherplanet: Venus
Element: Luft
Prinzip: Verbindung
Pol: weiblich
Farbe: Hellblau, Taubenblau, Rosa
Körperregion: Leiste, Haut, Nieren
Stärken: Diplomatie, Ästhetik
Schwächen: Wankelmut, Unentschlossenheit

Die Waage, ein luftiges Venuszeichen, ist vielseitig, beweglich und liebenswürdig-verbindlich. Ihr angeborener Charme ist wahrhaftig die stärkste Waffe aller typischen Waagen, weshalb diese ausgesprochen netten Zeitgenossen auf die berühmten Ellenbogen verzichten können. Schließlich ist es doch ihr Hauptanliegen, für Harmonie und Ausgleich zu sorgen. Dafür sind auch die diplomatischen Fähigkeiten von Nutzen, mit denen Waagen von Haus aus reich gesegnet sind. Spontane Entscheidungen sind in diesem Zeichen eher selten.

Bevor eine Waage sich festlegt, müssen zunächst alle Seiten beleuchtet, abgewogen und überdacht werden, was ein gutes Maß an Zeit in Anspruch nimmt. Auch bei der Partnerwahl kann es deshalb zu gewissen Verzögerungen kommen. Bis die Wahl endlich getroffen ist, kann der Partner schon etwas nervös werden. Und es kann nicht schaden, wenn er behutsam nachhilft. Waagen haben einen ausgesprochen guten Geschmack, Sinn für Farben und Formen. Ferner haben sie Stil, und Ästheten sind sie auch. Nicht selten zeigen Sie Interesse (und Talente) in Berufen, die mit Schönheit, Mode und Kunst zu tun haben. Auch als Vermittler sind sie ungeschlagen. Dieses Zeichen arbeitet gern und effektiv im Team, weil es einen starken Gemeinschaftssinn an den Tag legt.

Im Privatleben gilt dasselbe. Geselligkeit und Kontaktfreude sind typische Waage-Eigenschaften. Mehr noch, dieses Venuszeichen ist für die gehobene Lebenskunst geradezu geschaffen - die Liebe natürlich inbegriffen. Waage-Menschen sind sehr freundlich und friedlich. Würden auf unserer Erde ausschließlich Waagen leben, gäbe es keine Kriege mehr. Obwohl sie Streit und Disharmonien hassen, können sie kämpfen. Aber nur, wenn es unbedingt sein muss - und dann mit einem betörenden Lächeln.

Waagen lieben schöne und leuchtende Farben, auch attraktive, modische Kleider sowie Blumen und Düfte. Dieser elegante und oft auch kokette Mensch kann selbstgefällig, eitel und voller Eigenliebe sein. Waage verkörpert das Prinzip der Repräsentation. Sie sind meistens großzügig veranlagt und Kleinigkeiten überlassen sie lieber anderen, denn lang anhaltende Arbeit mögen sie nicht. Doch sind sie liebenswürdige, natürliche Wesen mit einem angeborener Sinn für Gerechtigkeit. Doch auch Selbstgerechtigkeit kann vorkommen, und dann kann es zu geistiger Bevormundung kommen. Sie wollen alles besser wissen und den Ton angeben. Waagen, das darf man nicht unterschätzen, haben immer ein gewisses Geltungsbedürfnis.

Waagen sind auf Grund ihres charmanten Wesens meist beliebt und schließen schnell Kontakte, deshalb ist die Stellung der Sonne in der Waage sehr gut für Auftritte in der Öffentlichkeit. Dank ihrer guten organisatorischen Fähigkeiten und ihrer meist fortschrittlichen Veranlagung können sie zu guten Strategen werden. Außerdem sind Waagen meist sehr redegewandt. Waagen sind künstlerisch, aber gegenwartsbezogen. Ihr freundliches Wesen hat seelische Weite und braucht Anerkennung. Für diese Anerkennung gehen sie Oberflächlichkeit, viele Kompromisse und auch Weichheit ein.

Nach Oben

 

Freundschaft, Partnerschaft, Liebe - Sonne in Waage

Waage braucht echte Partnerschaft. Durch ihr liebenswürdiges, charmantes und entgegenkommenden Wesen versteht sie es, immer schnell Kontakte herzustellen. Sie braucht kultivierte Umgangsformen, ist empfindlich gegen Vulgäres und Hässliches. Sie ist offen für Liebesbeziehungen und flirten gern. Doch das Zeichen Waage kann Sinnenfreude wie auch platonische Liebe bedeuten (Luftzeichen). Der gesellschaftliche Umgang kann unter Umständen wichtiger als die Liebe sein/werden.

Die Waage-Frau

Die Waagefrau hat einen klaren Sinn für Ästhetik, Schönheit, Design und Mode. Sie pflegt sich und macht sich gerne zurecht. Sie hat ein natürliches Auftreten und weiß sich auch in der gehobenen Gesellschaft adäquat zu bewegen. Ein entsprechender Partner ist ihr ein großer Wunsch.

Der Waage-Mann

Der Waagemann ist galant und charmant, gepflegt und gesellschaftsfähig. Er mag eine Frau, die mit seinem Wesen mithalten kann und ihm auch seine Vorzüge widerspiegelt. Sie soll selbstbewusst sein, intelligent und bei persönlichen Entscheidungen mithelfen können.
Beide Geschlechter kultivieren die erotische Liebe sehr gerne.

Nach Oben

 

Sexhoroskop der Waage

Eine Waage ist ein wunderbarer Sex-Partner, weil sie sich der Harmonie hingibt, erfüllt deshalb auch ausgefallene Wünsche, die sie selbst aber auch hat.
Sex ist für Waagen sehr wichtig, denn er ist der Beweis für eine funktionierende und harmonische Partnerschaft.

Waagen mögen Sex gerne oft. Eine Waage hat Sex, wenn sie vom Partner dazu aufgefordert wird, sie hat aber auch Sex, wenn sie selbst Verlangen spürt. Verweigerung kennt eine Waage kaum.

Ein Vorspiel ist ebenfalls sehr erwünscht, denn das stimuliert die Waage, das bringt sie in Stimmung und heizt sie an. Besonders intime Berührungen, das Streicheln der Brüste oder der sanfte Griff nach dem Penis des Partners gehören dazu.

Waagen haben auch eine sehr stark ausgeprägte sexuelle Phantasie. In ihren Phantasien bricht sie aus der Normalität aus, erlebt spirituellen Sex in allen Varianten. Dort hat sie den Sex, den sie sich in der Realität nicht traut.

Waage-geborene sind zu fast allen Sex-Praktiken bereit.
Waagen lieben es, wenn beim Sex "schmutzige" Worte fallen, wenn im Bett Vulgärsprache herrscht.

Oralsex ist bei der ansonsten eher zurückhaltenden Waage sehr beliebt. Sie weiß, wie man Lippen, Zunge und Mund lustbringend einsetzt und liebt selbst Intimküsse über alles.

Auch Analsex ist für Waagen sehr verlockend.
Aber darauf will eine Waage vorbereitet werden, mit der Überfall-Taktik wird wird man keinen Erfolg haben. Eine Waage will auf diese Variante sanft hingesteuert werden.

Für den Gruppen-Sex braucht es schon große Überzeugungskraft. Es könnte ihnen dann aber Spaß machen.

Rollenspiele sind bei Waagen sehr beliebt, denn da können sie in die Rolle von Menschen schlüpfen, die ihre sexuelle Phantasien beflügeln. Eine Waage spielt gerne den Vamp oder den großen Verführer.

Ein Nachspiel ist für die Waage sehr wichtig. Sie braucht das Nachspiel, um vor allem nach extremem Sex die Bestätigung  zu bekommen, das es nicht nur Gier, sondern auch Liebe war.
Außerdem kann ein intensives Nachspiel auch wieder zum Vorspiel werden.

Nach Oben

 

Die Sternzeichen in der Mythologie

Die Waage, die als einziges Symbol kein Lebewesen ist, symbolisierte für die Griechen die vollkommene Beziehung, die nach langen Entbehrungen und Irrwegen gefunden wird.
Königstochter Psyche ist so schön, dass selbst Aphrodite (lat. Name: Venus) eifersüchtig auf sie ist. Deshalb beauftragt sie ihren Sohn Eros, Psyche zu töten. Der jedoch ist überwältigt von ihrem Anblick und berührt sich selbst mit dem Pfeil, durch den sich alle Menschen verlieben. Er nimmt Psyche mit in seinen Palast, und sie lieben sich jede Nacht in der Dunkelheit, ohne dass sie ihn jemals erblicken darf. Irgendwann möchte sie jedoch wissen, wer ihr Liebhaber ist. Sie zündet eine Ölkerze an und schaut in das Gesicht des Liebesgottes. Dabei tropft etwas Öl auf dessen Schulter, sodass er aufwacht und bemerkt, dass Psyche ihn erkannt hat. Eros und sein Palast verschwinden daraufhin. Psyche findet sich auf einem einsamen Felsen wieder. Nach vielen entbehrungsvollen Aufgaben, die sie übernehmen muss, hat Aphrodite schließlich Erbarmen. Sie lässt die Liebe zwischen beiden zu, die sich nun sehen dürfen.